Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen in Österreich

Adresse:

AHOP
z.Hd. Glawogger Bernhard, MSc
LKH Universitätsklinikum Graz
Univ. Klinik für Innere Medizin
Auenbruggerplatz 15
8036 Graz

Homepage:

www.ahop.at

E-Mail:

info@ahop.at

Vorstand:

Präsident:
1. Vizepräsident:
2. Vizepräsident:
Kassier:
Schriftführer:
DGKP Bernhard Glawogger, Graz
DGKS Constantia Jensen, Wien
DGKP Ernst Wauch, Klagenfurt
DGKP Johann Zeck, Graz
DGKS Gabriele Frim, Vöcklabruck

Vertreter in der ÖPK:

DGKP Bernhard Glawogger, Graz
DGKS Constantia Jensen, Wien

Leitmotiv für die Arbeit der AHOP:

Qualitätsverbesserung in der hämato-onkologischen Pflege zum Nutzen des Pflegepersonals und der PatientInnen.

Leitziel:

Die hämato-onkologische Pflege als gleichberechtigte Partnerin mit PatientInnen und ÄrztInnen im multiprofessionellen Team in ganz Österreich zu etablieren.

Ziele:

  • Erhöhung der Kompetenz der Pflegepersonen
  • Erhöhung des Mitgliederstandes
  • Größerer Bekanntheitsgrad der AHOP
  • Bewusstsein für die hämato-onkologische Pflege heben
  • Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen und allen anderen Berufsgruppen des multiprofessionellen Teams

Weitere Informationen:

  • Die AHOP ist Mitglied der EONS (European Onkology Nursing Society)
  • Die AHOP veranstaltet jährlich eine Pflegetagung im Rahmen der Frühjahrstagung der ÖGHO (Österreichen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie).
  • Die AHOP veranstaltet weiters Workshops und regionale FB-Veranstaltungen / Vorträge.
  • Die AHOP gibt zweimal jährlich die Zeitschrift AHOP News heraus.

Motivation für die Mitarbeit in der ÖPK:

  • Mitgestaltung der Berufspolitik in der Krankenpflege.
  • Erweiterung der Zusammenarbeit mit den nationalen Pflegevereinigungen.
  • Gemeinsam mit den anderen Pflegevereinigungen eine starke berufspolitische Stimme in Österreich zu sein.